StEP-Up - Logo StEP-Up – Unternehmensplattform zur Steigerung von Effektivität und Produktivität
|  Kontakt
Grafik News & Presse

Pressemeldungen-Archiv 2004 - 2007

AC-Logo330.000 Euro - Groß einsparen mit Six Sigma (AC-quarterly, Juli 2007)

Erfolgreiches Kooperationsprojekt "Six Sigma Automotive" mit fünf Unternehmen

Der Druck auf Autozulieferer wird nicht nachlassen. Im Gegenteil: Er soll sich weiter verstärken! Verschärfter Wettbewerb im Osten, Preisverfall, Innovationsdruck ... Wer da nicht permanent seine innerbetrieblichen Prozesse aufpoliert, kommt ganz schnell unter die Räder. Die Unternehmen Hoffmann Elektrokohle, SAG Euromotive, Dynacast Österreich, Wilhelm Kottnig und Rupert Fertinger lernten gemeinsam, den Six Sigma-Verbesserungsansatz zur Realisierung von Produktivitätssteigerungen im Unternehmen umzusetzen. Das modulare Qualifizierungsprogramm wurde von den "Six Sigma Austria"-Partnern Fachhochschule Wiener Neustadt und Merten Management GmbH durchgeführt.

DMAIC

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

ACVR-LogoKooperationsprojekt SMED erfolgreich abgeschlossen (ACVR Info, Juli 2007)

Battenfeld Kunststoffmaschinen, Pollmann Austria und Zizala Lichtsysteme optimierten gemeinsam ihre Rüstzeiten

SMED (Single Minute Exchange of Die) ist eine Methode zur erheblichen Verkürzung von Rüstzeiten und Rüstaufwand. Das ACVR-Kooperationsprojekt "SMED - Schnelles Rüsten" hat die Unternehmen unterstützt, die Methode zu implementieren und dabei eine Menge kostbarer Zeit einzusparen. Fachlich gecoacht wurde das Projekt von Six Sigma Austria, Merten Management GmbH International und der FH Wiener Neustadt.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo IndustriemagazinLektionen gegen Leerlauf (Industriemagazin, Mai 2007)

Rüstzeitreduzierung im Kooperationsprojekt "Schnelles Rüsten (SMED)"

Das Industriemagazin berichtet in der Mai-Ausgabe über das erfolgreiche Kooperationsprojekt mit den Unternehmen Greiner Perfoam, Lenzing Plastics, Purkert Metall & Form und voestalpine Europlatinen. Die erreichten Ergebnisse übertrafen die Erwartungen der Unternehmen bei weitem.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

AC-LogoProduktivitätssteigerung durch "Schnelles Rüsten (SMED)" (AC-quarterly, April 2007)

Beeindruckende Erfolge bei der Reduktion der Anlagenstillstandszeiten

In einem AC-Kooperationsprojekt haben die Unternehmen Greiner Perfoam, Lenzing Plastics, Purkert Metall & Form und voestalpine Europlatinen beeindruckende Erfolge bei der Reduktion ihrer Anlagenstillstandszeiten erreicht. Das Werkzeug zum Erfolg war "SMED - Schnelles Rüsten". Fachlich gecoacht wurde das Projekt von Six Sigma Austria, Merten Management GmbH International und der FH Wiener Neustadt.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

ACVR-LogoUnternehmen steigern gemeinsam ihre Produktivität (ACVR Info, März 2007)

Kooperationsprojekt "Six Sigma Automotive" erfolgreich abgeschlossen

Im Qualifizierungsprojekt "Six Sigma Automotive" haben fünf Unternehmen (Hoffmann Elektrokohle, SAG Euromotive, Dynacast Österreich, Wilhelm Kottnig und Rupert Fertinger) gemeinsam gelernt, die Prozessoptimierungsmethode Six Sigma KMU-gerecht zu implementieren - und dabei richtig groß einzusparen! Das von den "Six Sigma Austria"-Partnern Fachhochschule Wiener Neustadt und Merten Management GmbH entwickelte modulare Qualifizierungsprogramm bestand aus einer sorgfältig abgestimmten Kombination aus Trainings, Umsetzung in der betrieblichen Praxis und Reflexion der individuell gemachten Erfahrungen.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo Technik ReportGeschäftsprozesse optimieren: Erfolg mit Six Sigma (Technik Report, Dezember 2005)

Eine strukturierte Durchbruchsmethode verbessert die Qualität von Produkten und Prozessen in allen Unternehmensbereichen, erhöht die Kundenzufriedenheit und bringt mehr Profit. - Kommentare zum Thema "Six Sigma" von Dipl.-Ing. Dr. Berndt Jung, Geschäftsführer der Merten Management GmbH, Dipl.-Ing. Johann Wappis, Studiengangsleiter an der Fachhochschule Wiener Neustadt, Ing. Wolfgang Leitner, Operations Manager bei der Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH, Bernhard Alram, Six Sigma Trainer von Quality Austria, und Mag. Sabine Steidl, Lehrgangsleiterin für Prozessmanagement und Veränderungsmanagement an der Donauuniversität Krems.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo IndustriemagazinAutomobil-Cluster Oberösterreich - Das größte automotive Netzwerk Österreichs (Industriemagazin, November 2005)

Wieder bewiesen es drei mittelständische Zulieferer des Automobilclusters in Oberösterreich: Six Sigma hilft nicht nur großen Unternehmen bei der Qualitätsverbesserung und Kostenreduktion - bereits erste Pilotprojekte brachten durch Prozessoptimierungen Kosteneinsparungen von mehr als 500.000 Euro. Die drei Unternehmen Hydro Aluminium Mandl & Berger GmbH, Neumann Aluminium Fließpresswerk GmbH & CoKG und Rübig GmbH & Co. KG schlossen sich in einem Projekt zusammen, um von den Vorteilen einer Qualifizierung im Netzwerk zu profitieren. Das dem Kooperationsprojekt zugrunde liegende Qualifizierungskonzept wurde in Zusammenarbeit mit der Six Sigma Austria entwickelt und inhaltlich auf die Bedürfnisse der automotiven Branche maßgeschneidert.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo NÖNGeförderte Qualifizierungsprojekte (NÖN, Oktober 2004)

Der ACVR startete 2004 zwei Kooperationsprojekte, in denen Gruppen von jeweils vier bis sechs Unternehmen die Gelegenheit erhielten, Mitarbeiter zu den Themen "ISO/TS 16949" und "Six Sigma" zu qualifizieren. Beide Projekte wurden von Merten International und der Six Six Sigma Austria fachlich begleitet und von der ecoplus finanziell unterstützt.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

AC-Logo430.000 Euro Einsparung mit Six Sigma (AC-quarterly, Juni 2004)

In einem Kooperationsprojekt des Automobilclusters in Oberösterreich haben Greiner Perfoam, Pollmann Austria und Schöfer Werkzeugbau und Kunststofftechnik erfolgreich an der Einführung des Six Sigma Modells zusammengearbeitet. Und das mit überragendem Ergebnis: Alleine im laufenden Jahr wurden Kosteneinsparungen in der Höhe von 430.000 Euro erzielt. Die Six Sigma Austria hat das Projekt gecoacht.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang