StEP-Up - Logo StEP-Up – Unternehmensplattform zur Steigerung von Effektivität und Produktivität
|  Kontakt
Grafik News & Presse

Pressemeldungen-Archiv 2011 - 2013

AC-LogoKooperationsprojekt: Wertstrommethode - Einsparungen von 40 Prozent (AC-quarterly, Dezember 2013)

Sechs Partnerunternehmen aus dem Automobil-Cluster haben in einem gemeinsamen Projekt ihre Wertströme optimiert. Die Ergebnisse liegen nach einjähriger Projektlaufzeit nun vor.

Das von Jung + Partner und StEP-Up entwickelte Konzept zur Optimierung der Wertströme besteht aus einer sorgfältig aufeinander abgestimmten Kombination aus Trainings, Optimierungsworkshops, Umsetzung in die betriebliche Praxis und einer Reflexion der individuell gemachten Erfahrungen und erzielten Ergebnisse.

Besonders positive Ergebnisse brachte das Projekt in Bezug auf reduzierte Bestände, optimierte Materialflüsse und eingesparte Flächen. So konnte Kraiburg Potenziale identifizieren, die eine Reduktion der Bestände und Lagerflächen um 40% ermöglichen. Die entsprechenden Maßnahmen werden derzeit umgesetzt. Schwarzmüller verringerte die Handlingzeiten um 35 Prozent und die Montagezeiten um ein Viertel. Bei Perndorfer haben sich die Durchlaufzeiten mittlerweile um 30 Prozent verringert und ein neues modulares Anlagenkonzept wurde installiert. Auch bei BRP-Powertrain konnte ein hohes Verbesserungspotenzial identifiziert werden und es wurden bereits sichtbare Erfolge erzielt.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo NÖ WirtschaftLehrlinge: Erfolgreicher Start für Höherqualifizierung (NÖWI, August 2013)

Ergänzend zur bereits vorhandenen Lehrlingsausbildung bieten StEP-Up und die Fachgruppe Maschinen & Metallwaren Industrie der Wirtschaftskammer Niederösterreich eine Höherqualifizierung für Lehrlinge im dritten Lehrjahr an: Lehrgänge zu den Themen Lean Production und Qualitätssicherung im Produktionsprozess.

Die Firmen Pollmann International und Eaton Industries (Austria) waren eine der ersten, die das neue Angebot für Lehrlinge in Anspruch genommen haben. Im Rahmen des Qualifizierungsverbundes Waldviertel haben die beiden Unternehmen gemeinsam den Lehrgang "Lean Production" durchgeführt. 15 Lehrlinge wurden qualifiziert und haben den Lehrgang bereits mit hervorragenden Ergebnisen abgeschlossen.

Die nun vorliegenden ersten Erfahrungen sind sehr positiv: Die Verbindung aus Theorie und die umgehende Umsetzung in die Praxis bringt den meisten Nutzen und das größte Erfolgserlebnis für die Lehrlinge. Die Motivation bei den Lehrlingen ist spürbar gestiegen und der Erfahrungsaustausch mit den KollegInnen wird als sehr wertvoll wahrgenommen.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo NÖ WirtschaftSix Sigma-Konferenz "Best Practice" (NÖWI, Mai 2013)

Die Unternehmensplattform StEP-Up | Six Sigma Austria lädt auch in diesem Jahr wieder zur Best Practice-Konferenz ein: Am 20. Juni in der Donau-Universität Krems. Unter anderem stehen Themen wie "Schlanke Lichtwelten", "Kritische Erfolgsfaktoren am Weg zu Operational Excellence" oder "Operational Excellence lokal - regional - global" auf der Tagesordnung.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo IndustriemagazinÖsterreichs beste Seminaranbieter (Industriemagazin, Februar 2013)

INDUSTRIEMAGAZIN hat die 92 größten Seminaranbieter an 432 Führungskräften getestet

Auch heuer führte das Industriemagazin Mitte Jänner wieder eine Umfrage bei 5000 Vorständen, Geschäftsführern und Personalentscheidern durch (Rücklauf: 432). Abgefragt wurden diesmal insgesamt 92 Seminaranbieter in neun Kategorien. Die Fragen lauteten: "Welchen Eindruck haben Sie von der Qualität der Inhalte dieses Seminaranbieters und deren Vermittlung?" und "Haben Sie Seminare dieses Anbieters besucht?" oder "Beschäftigen Sie Besucher dieses Seminaranbieters?". Ergebnis: Erstmals seit Jahren fallen die Bewertungen desto besser aus, je mehr persönliche Erfahrung mit dem Anbieter gemacht wurde.

Wie bereits 2011 und 2012 liegt StEP-Up | Six Sigma Austria auch heuer wieder auf einem Spitzenplatz. Bei den Kriterien "Qualität" und "Bekanntheit" führt StEP-Up | Six Sigma Austria die Reihung in der Kategorie "Produktion & Fertigung" an. Das hervorragende Ergebnis ist zurückzuführen auf konsequente Praxisorientierung gepaart mit universitärer Rückendeckung sowie die Aktualität der Trainingsinhalte.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo IndustriemagazinAug´ in Auge (Industriemagazin, Oktober 2012)

Der Maschinenbau erwirtschaftete im Vorjahr Umsatz- und Ertragssteigerungen, zum Teil dramatischer Natur. Zugleich erhöhten Maschinenbauer den Druck auf Lieferanten. Dort stieg über Jahre der Kostendruck, auch wurden massiv Prüfkosten auf die Zulieferbetriebe abgewälzt. Diese Kosten müssen neutralisiert werden, zum Beispiel in der Produktion.

Das Unternehmen Steininger Metallbearbeitung konnte im Rahmen eines Rüstworkshops an wichtigen Maschinen die Rüstzeiten halbieren, um die Kosten für die von den Kunden geforderte neue Prüfmaschine hereinzubekommen. Unterstützt wurde Steininger bei dieser Rüstprozessoptimierung von StEP-Up | Six Sigma Austria.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo NÖ WirtschaftProduktivität steigern - aber bitte systematisch mit "Six Sigma"! (NÖWI, Juni 2012)

Bei der Best Practice-Konferenz zum Thema "Six Sigma" am 21. Juni 2012 in der Fachhochschule Wr. Neustadt lernen Sie dieses Prozessoptimierungsmethode näher kennen. Erleben Sie spannende Vorträge, tauschen Sie Erfahrungen aus und lernen Sie von erfolgreichen Firmen wie Miba, Hilti oder Philips.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo NÖN"Best Practice": Mehr Effizienz (NÖN, Mai 2012)

Top-ExpertInnen renommierter Unternehmen zeigen am 21. Juni 2012 im Rahmen der Best Practice-Konferenz von StEP-Up | Six Sigma Austria, wie dank intelligenter Produktion Ergebnisse maximiert werden können. Die Konferenz steht unter dem Motto "Steigerung der Produktivität durch intelligente Produktion" und findet am Campus der Fachhochschule Wiener Neustadt statt. Für heitere Untermalung abseits der wirtschaftlichen Inhalte sorgt Eva Maria Marold, die Einblicke in das Leben als "Working Mum" gibt.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo IndustriemagazinÖsterreichs beste Seminaranbieter (Industriemagazin, Februar 2012)

INDUSTRIEMAGAZIN hat die 90 größten Seminaranbieter an 513 Führungskräften getestet - mit dem überraschenden Ergebnis: Image schlägt offenbar Realität

Auch heuer führte das Industriemagazin Mitte Jänner wieder eine Umfrage bei 5000 Vorständen, Geschäftsführern und Personalentscheidern durch (Rücklauf: 513). Abgefragt wurden diesmal insgesamt 90 Seminaranbieter in neun Kategorien. Die Fragen lauteten: "Welchen Eindruck haben Sie von der Qualität der Inhalte dieses Seminaranbieters und deren Vermittlung?" und "Haben Sie schon persönliche Erfahrungen mit diesem Anbieter gemacht?". Ergebnis: Die etablierten Generalisten behaupten sich mit solidem Branding, das oftmals der gebotenen Qualität nicht ganz standhalten kann.

Wie bereits 2011 trug StEP-Up | Six Sigma Austria auch heuer wieder in der Kategorie "Produktion & Fertigung" den Sieg davon. Im Gesamtranking liegt StEP-Up | Six Sigma Austria nur 0,035 Punkte hinter dem Erstplatzierten auf dem zweiten Platz. Das hervorragende Ergebnis ist zurückzuführen auf konsequente Praxisorientierung gepaart mit universitärer Rückendeckung sowie die Aktualität der Trainingsinhalte.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo WirtschaftsnachrichtenAntennen in der Wirtschaft (Wirtschaftsnachrichten, September 2011)

StEP-Up | Six Sigma Austria unterstützt Unternehmen bei der Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit und entwickelte sich so in nur wenigen Jahren zum beliebtesten Seminaranbieter. Der Verein bietet als zertifizierter Bildungsträger Trainings, Lehrgänge, Best-Practice-Konferenzen, Downloads und Online-Kurse zu Aspekten rund um methodengestützte Innovation, Lean Management, Produkt- und Prozessoptimierung, Six Sigma, Software, Teamwork, Prozess- und Projektmanagement.

Die Wirtschaftsnachrichten baten die Vorstände, Dipl.-Ing. Christian Edler und Dipl.-Ing. Dr. Berndt Jung, zum Interview.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo NÖWIWenn Top-Unternehmen ihre Erfolgsgeheimnisse verraten (NÖWI, Juli 2011)

Die Fachhochschule Wiener Neustadt und StEP-Up | Six Sigma Austria luden am 9. Juni 2011 bereits zum 8. Mal renommierte Unternehmen zur Erfahrungsaustausch an den Campus. Rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen die Sommerkonferenz, um mehr über erfolgreiche Projekte und das Thema Produktivitätssteigerung zu erfahren.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo NÖNTop-Unternehmer verraten Erfolgsidee (NÖN, Juni 2011)

Die Fachhochschule Wiener Neustadt und StEP-Up | Six Sigma Austria haben am 9. Juni 2011 zum achten Mal renommierte Unternehmen zur Erfahrungsaustausch an den Campus geladen. Rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen die Best Practice Konferenz, um mehr über erfolgreiche Projekte und das Thema Produktivitätssteigerung zu erfahren.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo IndustriemagazinRückkehr der Lebensgeister (Industriemagazin, Juni 2011)

Die Industrie hat sich wieder an volle Auftragsbücher gewöhnt - doch der Kostendruck zwingt Fertigungsbetriebe zu neuen Optimierungsschritten in Richtung schlanker Produktion.

In Unternehmen wie KBA-Mödling, Zizala Lichtsysteme (ZKW), Wittmann Battenfeld oder Geberit laufen jetzt trotz guter Auftragslage konkrete Maßnahmen zur Optimierung ihrer Prozesse. StEP-Up | Six Sigma Austria unterstützt gemeinsam mit ihrem fachlichen Partner, der Jung + Partner Management GmbH, die Betriebe bei Themen wie Lean Production oder Six Sigma.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo NÖNNeues Buch (NÖN, Mai 2011)

Wie in Unternehmen auftretende Probleme rasch und effizient gelöst werden können, beschreibt Johann Wappis, Fachbereichsleiter an der Fachhochschule Wiener Neustadt, gemeinsam mit den beiden FH-Lektoren Berndt Jung und Stefan Schweißer in seinem aktuellen Buch "8D und 7STEP - Systematisch Probleme lösen".

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo WK NÖSix Sigma: Workshop für Optimierung in Unternehmen (nöwi, Ausgabe 12, April 2011)

Im Rahmen eines von Six Sigma Austria durchgeführten Workshops lernten die Teilnehmer am 5. April 2011 anhand praktischer Beispiele die Six Sigma-Methode kennen - eine universell einsetzbare Vorgehensweise zur Optimierung von Produkten und Prozessen im Unternehmen. Six Sigma verfolgt mit den fünf Schritten Define, Measure, Analyze, Improve und Control (DMAIC) eine standardisierte Vorgehensweise und setzt in jedem dieser Schritte bekannte und bewährte Werkzeuge ein.

Logo Technologie- und InnovationspartnerZur praktischen Umsetzung der Methode können auch TIP-geförderte Beratungen in Anspruch genommen werden.

Download Artikel | Details zum Workshop (inkl. Präsentation zum Downloaden)

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

AC-LogoUnternehmen aus dem Cluster bringen wertvollen Input für die "Automotive Lehrgänge" (AC-quarterly, März 2011)

Automotive Qualifizierung auf dem Prüfstand

19 Unternehmen aus der Automobilbranche - darunter auch Six Sigma Austria - trafen sich im Februar unter der Leitung des Automobil-Clusters (AC) zu einem Workshop in Kooperation mit der Jung + Partner Management GmbH, um das automotive Lehrgangsangebot des AC optimal auf die Bedürfnisse der Branche abzustimmen.

Der Beitrag der Unternehmen ist nicht unwesentlich, kennen sie doch die Anforderungen aus der Praxis und können so wertvolle Inputs zur bestmöglichen Ausrichtung des Lehrangebotes liefern. Gemeinsames Ziel: bestens ausgebildete Fachkräfte für die Automobilindustrie.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Logo IndustriemagazinPauken und Trompeten (Industriemagazin, Februar 2011)

INDUSTRIEMAGAZIN hat die 80 größten Seminaranbieter an 412 Führungskräften getestet - mit durchaus überraschenden Resultaten

Das Industriemagazin führte Mitte Jänner 2011 eine Umfrage bei 5000 Vorständen, Geschäftsführern und Personalentscheidern durch (Rücklauf: 412). Abgefragt wurden insgesamt 80 Seminaranbieter in neun Kategorien. Die Fragen lauteten: "Welchen Eindruck haben Sie von der Qualität der Inhalte dieses Seminaranbieters und deren Vermittlung?" und "Haben Sie schon persönliche Erfahrungen mit diesem Anbieter gemacht?". Ergebnis: Die Spezialisten liegen in der Qualitätseinschätzung ihrer Kunden weit über jenen der breit aufgestellten Seminaranbieter. Mit dem Spitzenwert 4,333 (Kategorie "Produktion") sind die Seminare von Six Sigma Austria die Gewinner des heurigen Rankings. Kein anderer Anbieter konnte seine Absolventen so nachhaltig überzeugen wie die Null-Fehler-Manager.

Download Artikel

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang