StEP-Up - Logo StEP-Up – Unternehmensplattform zur Steigerung von Effektivität und Produktivität
|  Kontakt
Grafik Trainings

Design for Six Sigma-Green Belt

PiktogrammDesign for Six Sigma-Green Belts sind Fachleute, die nachgewiesen haben, dass sie in der Lage sind, konzeptionell neue Lösungen mit einem Team von Fachexperten erfolgreich zu entwickeln. Für den Design for Six Sigma-Green Belt steht die Projektabwicklung nach dem PIDOV-Modell einschließlich der Methodenanwendung im Zentrum.

Ziele
Sie sind in der Lage, Innovationsprojekte nach PIDOV abzuwickeln. Sie kennen die einzusetzenden Werkzeuge und Methoden und deren Zusammenspiel und können diese in Innovationsprojekten zielgerichtet anwenden.

Inhalte
  • Das Vorgehensmodell PIDOV und der Unterschied zu DMAIC
  • PLAN (Innovationsprojekt definieren)
  • IDENTIFY (Anforderungen an Produkt/Prozess definieren)
  • DESIGN (Konzept für Produkt/Prozess entwickeln)
  • OPTIMIZE (Produkt/Prozess optimieren)
  • VALIDATE (optimierte Lösung validieren)
  • Methoden und Werkzeuge zur Findung und Absicherung konzeptionell neuer Lösungen (z. B. QFD, Kreativitätstechniken, TRIZ, robustes Produkt-/Prozessdesign, Toleranzanalyse, Zuverlässigkeitsanalyse, statistische Versuchsplanung, Testverfahren)
  • Durchführung eines Design for Six Sigma-Projektes bzw. Anwendung der gelernten Methoden

Qualifizierungskonzept
Logo Donau-Universität KremsDas Qualifizierungsprogramm zum zertifizierten "Design for Six Sigma-Green Belt" besteht aus einer sorgfältig aufeinander abgestimmten, zielgerichteten Kombination von Trainings, Umsetzung in die betriebliche Praxis, Reflexion der individuell gemachten Erfahrungen und einer Prüfung. Inhalte und Ablauf der Qualifizierung sind über ein von der Donau-Universität Krems geprüftes und freigegebenes Zertifizierungsprogramm geregelt. Bei positivem Abschluss der Prüfung erhalten Sie das Zertifikat "Design for Six Sigma-Green Belt".
 
Green-Belt-Ausbildung
I Trainingseinheiten
In den Trainingseinheiten werden die theoretischen Grundlagen vermittelt sowie die Projektabwicklung und Methodenanwendung geübt. Einen Überblick über die Inhalte gibt die PIDOV-Roadmap. Der Einsatz entsprechender Software (z. B. MS Excel®) unterstützt die effiziente Anwendung der Methoden.
 
II Praktische Anwendung im Unternehmen
Abgestimmt auf die Trainingseinheiten setzen Sie in Ihrem Unternehmen ein von Ihnen definiertes Design for Six Sigma-Pilotprojekt um. Alternativ dazu wenden Sie ausgewählte Methoden praktisch an. Sie erhalten so die notwendige Sicherheit und lösen gleichzeitig praktische Aufgabenstellungen. Auf Wunsch unterstützen wir Sie gerne bei der Auswahl des Pilotprojektes bzw. der Themen für die Methodenanwendungen.
 
III Reflexionsworkshops
In drei Reflexionsworkshops präsentieren die Trainingsteilnehmer die Ergebnisse ihrer Pilotprojekte bzw. ihrer Methodenanwendungen. Die Projektabwicklung, der Methodeneinsatz und die gemachten Erfahrungen werden diskutiert und reflektiert. Dabei haben Sie die Gelegenheit, innerhalb kurzer Zeit viel an Wissen zu sammeln, weil Sie auch von den Erkenntnissen der anderen Trainingsteilnehmer profitieren.
 
IV Prüfung
Voraussetzungen für das Antreten bei der Prüfung sind:
  • die Teilnahme an den Design for Six Sigma-Trainingseinheiten
  • die Teilnahme an den Reflexionsworkshops
  • nachvollziehbar selbstständig abgewickeltes Pilotprojekt bzw. nachvollziehbar selbstständige Anwendung von Methoden
 
Die Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen Teil und einen mündlichen Teil. Der schriftliche Teil besteht aus einem Test mit Fragen zu Themen der Ausbildung. Der mündliche Teil besteht aus einer Präsentation des Projektes bzw. der Methodenanwendung und einem Fachgespräch.
Bei positiv abgelegter Prüfung erhalten Sie das Zertifikat "Design for Six Sigma-Green Belt" (Zertifizierungspartner: Donau-Universität Krems), welches bestätigt, dass Sie die Qualifizierung erfolgreich abgeschlossen haben. Die Gültigkeitsdauer des Zertifikates ist unbegrenzt.

Zielgruppe
Personen, die für Produkte oder Prozesse konzeptionell neue Lösungen entwickeln wollen

Hinweise
Mit der Qualifizierung zum Design for Six Sigma-Green Belt verknüpfte Verbesserungen: Erweiterung der Funktionen von Produkten, Erhöhung der Zuverlässigkeit von Produkten und der Robustheit von Prozessen, Reduktion von Gewicht und Platzbedarf von Bauteilen, Reduktion von Fertigungs- und Montagekosten, Aufbau von Wettbewerbsvorteilen durch Patente etc.

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Termine
TerminVeranstaltungsortPreis Mitglieder /
Nichtmitglieder
(exkl. USt.)
DauerTrainingsbeschreibung
inkl. Anmeldeformular
Online-
Anmeldung
Auf Anfrage als Inhouse-Training.10 Tage 

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Änderungen vorbehalten.